Ibero-Amerikanisches Institut
Preussischer Kulturbesitz






Zeitungsausschnittsammlung

Zwischen 1930 und 1999 wurden im Ibero-Amerikanischen Institut (IAI) über 350.000 Zeitungsauschnitte aus deutschen und europäischen Presseerzeugnissen mit Beiträgen über Lateinamerika, Spanien und Portugal gesammelt. Die Artikel wurden innerhalb einer Ländergruppensystematik nach sachlichen Kriterien und innerhalb der Sachgruppe chronologisch aufbewahrt.

Darüber hinaus gibt es zwei weitere große Zeitungsausschnittsammlungen, die in jeweils anderen Institutionen entstanden sind: die Sammlung des ehemaligen Instituts für Internationale Politik und Wirtschaft (IPW) und des ehemaligen Deutschen Instituts für Zeitgeschichte (DIZ) der DDR sowie die Sammlung des früheren Instituts für Iberoamerika-Kunde (IIK) in Hamburg (heute German Institute of Global and Areas Studies – GIGA).

Außerdem sind kleinere Sammlungen von Zeitungsausschnitten vorhanden.

Sammlung mit Rezensionen zu Übersetzungen von Pablo Neruda

Pablo Neruda (1904-1973) war ein chilenischer Dichter und Schriftsteller. Für sein Werk erhielt er 1971 den Nobelpreis für Literatur. Neruda unterstützte 1970 Salvador Allende in dessen Präsidentschaftswahlkampf.
Der Luchterhand-Verlag (München) hat dem Ibero-Amerikanischen Institut (IAI) 2012 sechs Aktenordner mit Rezensionen (und ergänzenden Materialien über Rundfunk- und Fernsehsendungen) zu Übersetzungen des Verlages der Werke Nerudas ins Deutsche geschenkt. Sie umfassen die Jahre 1968 bis 2009.

Sammlung Walter Krause

Walter Krause schenkte 2011 dem Ibero-Amerikanischen Institut (IAI) 14 Aktenordner mit ca. 5.000 Zeitungsausschnitten zum Thema Raumfahrt. Sie umfassen den Zeitraum 1956 bis 2010 und stammen überwiegend aus Zeitungen Argentiniens (La Prensa, La Nación, Clarín) und Deutschlands (Main-Echo, Badische Neueste Nachrichten, Rhein-Zeitung).

Zeitungsausschnittsammlungen des Deutschen Instituts für Zeitgeschichte und des Instituts für Internationale Politik und Wirtschaft

Das Deutsche Institut für Zeitgeschichte (DIZ) und das Institut für Internationale Politik und Wirtschaft (IPW) der ehemaligen DDR sammelten zwischen 1966 und 1990 Beiträge der europäischen Presse über Lateinamerika und die Karibik. Thematische Schwerpunkte sind Politik und Wirtschaft; regionale Schwerpunkte Chile, Kuba und Nicaragua. Die Sammlung umfasst ca. 76.250 Zeitungsauschnitte.

Zeitungsausschnittsammlung des Instituts für Iberoamerika-Kunde

Das im Jahr 1962 gegründete Institut für Iberoamerika-Kunde (IIK) der Deutschen Überseeinstitute in Hamburg (heute German Institute of Global and Areas Studies – GIGA) gab im Rahmen einer institutionellen Umstrukturierung im Jahr 2007 das Presseausschnittarchiv an das Ibero-Amerikanische Institut (IAI) ab. Die Sammlung von ca. 500.000 Zeitungsausschnitten umfasst die Jahre 1966 bis 1999 uns bezieht sich auf alle Länder Lateinamerikas und der Karibik. Ausgewertet wurden die deutsche und europäische Presse.

 

 

Renovierungsarbeiten in den Magazinen der Sondersammlungen!
Ab Mai 2016 finden in den Magazinen der Sondersammlungen des IAI umfangreiche Renovierungsarbeiten statt. Daher verlagern wir einen Teil unserer Bestände in unser modernes Magazingebäude in Friedrichshagen, einen anderen Teil in die Magazine der Staatsbibliothek. Die Sammlung der Zeitungsausschnitte ist von Mai 2016 bis Juni 2017 für die Benutzung gesperrt. 

 

Benutzungsbedingungen

Die Zeitungsausschnittsammlungen haben Präsenzcharakter. Keine der Sammlungen ist über einen Katalog erfasst. Auf Wunsch werden die entsprechenden Länderordner vorgelegt und die Ausschnitte können kopiert werden. Zur Einsichtnahme in die Sammlung vereinbaren Sie bitte einen Termin.

Öffnungszeiten:Montag: 13.00-17.00 Uhr
Dienstag bis Freitag: 10.00-12.00 Uhr
Kontakt:Daniela Rokoß-Heiß
Caterina Indolfo
Telefon:Daniela Rokoß-Heiß, Tel.: +49 30 266 45 2170
Caterina Indolfo, Tel.: +49 30 266 45 3131
E-Mail:recortes@iai.spk-berlin.de


2017 || Ibero-Amerikanisches Institut Preussischer Kulturbesitz
http://www.iai.spk-berlin.de/