Ibero-Amerikanisches Institut
Preussischer Kulturbesitz






Arlt, Roberto (1900-1942)

Roberto Arlt war ein argentinischer Schriftsteller, Journalist und Dramatiker. Ein Hauptthema seines Werks ist das Leben europäischer Immigranten in Buenos Aires zu Beginn des 20. Jh. Arlt war Mitglied der Schriftstellergruppe Boedo, die in den 1920er Jahren eine der beiden zentralen Gruppen argentinischer Schriftsteller war und zur argentinischen Avantgarde gezählt wird. Im Gegensatz zur Gruppe Florida gilt Boedo als linksorientiert und sozialkritisch. Zu Arlts Hauptwerken gehören „Aguasfuertes porteñas“ (Artikel- sammlung, 1933) und „El juguete rabioso“ (Roman, 1926). Arlt gilt als Begründer der argentinischen Großstadtliteratur.

Material:
• 14 Manuskripte
• Sonderdrucke der eigenen Publikationen
• 76 Zeitungsartikel
• 16 Briefe
• 3 Urkunden
• ca. 350 Zeitungs- und Zeitschriftenartikel über Arlt
• 2 Videos
• Theaterprogramme
• 184 Bücher
• 180 Fotografien
• weitere Materialien

Schlagwörter: Argentinien, Literaturwissenschaft

Roberto Arlt in den Digitalen Sammlungen des IAI




2021 || Ibero-Amerikanisches Institut Preussischer Kulturbesitz
http://www.iai.spk-berlin.de/